Fechten | DFB Q-Turnier Heidenheim - 23./24.11.2019

Degenfechter Kassian Meier vergoldet das Wochenende

Degenfechten

Zum Qualifikations-Turnier des Deutschen Fechter-Bundes, in der Disziplin Herrendegen, starteten am Wochenende 150 Degenfechter aus dem In- und Ausland.  „Drei Sportler unter den Top 10 Deutschlands, dazu den Tag durch Kassian Meier vergoldet“, zeigt sich Trainer Falk Spautz hocherfreut und stolz auf seine Sportler. „Gratulation zur sehr, sehr guten Leistung.“

„Solche Erfolge motivieren und zeigen, dass sich die harte Arbeit und das Training lohnen. Jetzt müssen wir in der erfolgreichen U17-Gruppe weiter Schwächen minimieren und unsere Stärken weiterentwickeln,“ so Falk Spautz weiter.

An dieser Stelle geht auch ein großes Dankeschön an die Eltern, die ihre Kinder ganz klasse unterstützen. So machen auch die Anfahrten mit dem Fechtbus zu entfernten Turnieren Spaß.

Infos von der Planche:

Insgesamt war es ein erfolgreicher Tag für unsere Jungs, allerdings auch mit Höhen und Tiefen. Starke Gefechte gegen die nationale und internationale Konkurrenz zeigten, wo es Optimierungsbedarf gibt.

Zwei Fechter unter den besten Acht und Lorenz Spierzak mit guter Leistung unter den besten 16. Das ist schon Klasse.

Kassian Meier konnte krasse 16 Punkte auf seinem Ranglistenkonto gutschreiben und liegt aktuell auf Rang 3 in der DFB-Rangliste.

Jakob Stange musste sich nur seinem Teamkollegen und späteren Sieger Kassian Meier geschlagen geben und belegt Platz 8.

Den weiteren Fechtern ist klar, daß sie an ihrer Performance arbeiten müssen, um die Lücke nach vorn zu schließen. D. h. Training, Training, Training.

Teilnehmer und Ergebnisse auf einen Blick:

Degen | männlich | U17 | Einzel                                         150 Teilnehmer

                                                                                              DFB-Rang

1 MEIER Kassian                             GOLD                                 3
8 STANGE Jakob                                                                        11
9 SPIERZAK Lorenz                                                                    12
63 KRAUSE Julius Friedrich                                                       56
65 DETEMBLE Alexander                                                          37
90 SATURNO Luca                                                                     96
124 WIENANDS Jeremy                                                              66


Quelle: FechtZentrum Solingen

Zurück