Tennis | NRW-Landesteilmeisterschaft

Tennis-Mädels WK II: Drittbeste Mannschaft in NRW

Obwohl die WK II Tennismannschaft der Mädchen am Dienstag, 26.06. 2018 das Landesteilmeisterschaftsfinale verloren haben, können sie sich trotzdem als Sieger fühlen. Keine Tennismannschaft der FALS hat bisher den Titel als drittbeste Mannschaft in NRW erreicht. Die Schülerinnen trafen auf sehr starke Gegnerinnen der Schule Schloss Hagerhof aus Bad Honnef, denen sie sich am Schluss mit 2:4 geschlagen geben mussten.

In der ersten Runde spielte die an Nummer 2 gesetzte Merle Senger und die an Nummer 4 gesetzte Katharina Haase. Merle startete sehr gut ins Match und gestaltete die Partie anfangs sehr ausgeglichen. Mit zunehmender Spieldauer wurde ihre Gegnerin immer sicherer und provozierte dadurch bei Merle Fehler, so dass das Ergebnis am Ende klar für die Gegnerin ausfiel. Katharina ist unser Garant für Punkte. Wie schon in der Vorrunde war sie voller Spielfreude und sehr fokussiert und gewann souverän ihr Einzel.

In der zweiten Runde spielte die an 1 gesetzte Fabienne Bauer und die an Nummer 3 gesetzte Lara Wohlgemuth. Fabienne traf auf eine sehr starke und fehlerlos spielende Gegnerin, die ihr trotz einer konzentrierten und kämpferischen Leistung keine wirkliche Chance ließ. Lara konnte den ersten Satz noch sehr ausgeglichen gestalten und verlor ihn nur knapp. Aber ihrer Gegnerin gab der Sieg im ersten Satz das nötige Selbstbewusstsein um im zweiten Satz zu dominieren.

Damit stand es nach den Einzeln 1:3 für die gegnerische Mannschaft.

Trotz dieser schwierigen Ausgangssituation ging das Team hochmotiviert und konzentriert in die beiden entscheidenden Doppel. Fabienne und Merle kämpften um jeden Ball und spielten variantenreich, aber die Gegnerinnen parierten gekonnt. Das erste Doppel ging verloren und ein Sieg war für unsere Mannschaft nicht mehr möglich.

Lara und Katharina ließen sich davon nicht beirren und kamen in ihrem ersten gemeinsamen Doppel immer besser ins Spiel. Obwohl sie den ersten Satz verloren hatten, ließen sie sich nicht demotivieren und gewannen den zweiten. Das bedeutete eine Entscheidung im Champions-Tie-Break. Nach drei vergebenen Matchbällen von Lara und Katharina lagen die Nerven der umstehenden Betreuer und Spielerinnen blank. Den vierten Matchball verwandelten die Spielerinnen der FALS dann und besiegelten den Endstand von 2:4.

Fabienne, Merle, Lara, Katharina und Emma (die leider krankheitsbedingt nicht dabei sein konnte) haben sich unseren Respekt verdient. Sie haben mit großem Kampfgeist, spielerischem Können, Teamgeist und Fairplay nicht nur spannende Spiele bei den Stadtmeisterschaften, Bezirksmeisterschaften und dem Landesteilfinale absolviert, sondern auch unsere Schule auf Landesebene sehr würdig vertreten. Einen ganz herzlichen Glückwunsch zum verdienten dritten Platz!

Betreut wurden die vier Spielerinnen von Peter Keufen.


[Peter Keufen]

 

Zurück